Im Hirselabyrinth den Durchblick bewahren

Hirselabyrinth 2 (1)

Bei schönstem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen startete die Klasse 9 der Eichendorffschule am 20.09.2018 einen Ausflug zum Hirselabyrinth in Büchenau.

Nach einem Fußmarsch von der Haltestelle in Spöck, vorbei am Baggersee, bis nach Büchenau gelangten wir zum Hofladen der Familie Schäffner, die als jährliche Attraktion ein Hirselabyrinth für Besucher jeglichen Alters anbietet.

Zunächst wurden die Schüler in Kleingruppen eingeteilt, ganz unter dem Motto: „Jeder kann mit jedem arbeiten“. Nach einer herzlichen Begrüßung und kurzen Einführung durch die Verantwortliche, Frau Schäffner, wurden anschließend in kurzem zeitlichem Abstand die Gruppen ins Labyrinth geschickt. Das Ziel war, möglichst schnell die verschiedenen Wegpunkte zu finden, die auf einem Laufzettel per Stempel vermerkt werden.

Bereits nach nur 10 Minuten konnte die erste Gruppe schon alle Stempel vorweisen und hatte sich eindeutig eine kleine Erfrischung in Form von Getränken sowie einen kleinen Imbiss verdient! Nach und nach kamen die anderen Gruppen aus dem Labyrinth, von denen die meisten ebenfalls alle Wegmarken gefunden hatten. Nach einer Erholungspause mit Kuchen oder belegten Brötchen traten wir dann den Rückweg an.

Alles in allem war der Besuch im Hirselabyrinth ein gelungener Ausflug, der sehr zu empfehlen ist, gerade auch aufgrund des gemütlichen Ambientes auf dem Hof mit vielen Kleintieren und dem Hofladen mit saisonalem und regionalem Angebot.

Conny Kuhn